Woerden & Gouda, 15.06.2019

Zuerst fahren wir zum Käsemarkt nach Woerden.
Woerden ist vom Ursprung her eine echte Bauernmarktstadt. Die Bauern, Bürger, Landbewohner, der Käse, der Kuhmarkt und die vielen Regionalprodukte sind nicht mehr aus der Stadt wegzudenken. Bewundert den Händeklatsch auf dem Bauernmarkt, wo die Preise noch immer auf der historischen Käseklingel notiert werden. Woerden war Teil der Römischen Grenzbefestigung Limes, daher befinden sich mehrere Römische Kunstwerke in der Stadt. Ebenfalls kann man im Zentrum Gemälde und Kunstwerke des Malers Leo Gestel bestaunen, der hier geboren wurde.

Gegen 14:00 Uhr fahren wir dann weiter nach Gouda.
In der Altstadt kann man nette kleine Geschäfte und Cafés entdecken mit typischen, über die Landesgrenze hinaus bekannten Gouda- Produkten wie Käse, Kerzen, Sirupwaffeln (stroopwaffels) und verschiedenen Biersorten.
Die Sankt-Johannes-Kirche (Sint-Janskerk) ist berühmt für ihre bunten Glasfenster aus dem 16. Jahrhundert. Das Museum Gouda liegt direkt gegenüber der Kirche. Man kann es gut am Lazarus-Tor von 1609 erkennen, das ursprünglich als Stadttor fungierte und 1965 nach Instandsetzung diesen Platz einnahm. Man schreitet durch das Tor und könnte gleich einen leckeren Kaffee auf der Sommerterrasse des Museumcafés genießen. Im Garten entdeckt man bei einem Spaziergang verschiedene Skulpturen. Der Geschichte von Gouda kann man im Gildesaal hautnah begegnen und im Keller der Kapelle die Folterwerkzeuge aus dem Stadhuis (Rathaus) unter die Lupe nehmen. Eine große Sammlung an Vasen aus Ton, der wie Porzellan aussieht, ist ebenfalls zu bewundern. Ein Zimmer im Museum ist dem großen Denker Erasmus von Rotterdam gewidmet, der in Gouda aufwuchs, bevor ihn sein Weg quer durch Europa führte.
Nachdem 1435 ein Großbrand die Stadt Gouda zerstörte, wurde das neue Rathaus 1450 im gotischen Stil freistehend auf dem Marktfeld gebaut. Das Glockenspiel mit beweglichen Figuren von 1961erklingt halbstündlich.
Am Markt befindet sich auch die Goudse Waag, wo seit jeher der Käse gewogen wird. Heute könnt Ihr hier Käsesorten kosten, eine Führung durch das Käse- und Handwerksmuseum mitmachen oder im Museumsladen stöbern, der den schmackhaften holländischen Käse, Käseartikel und typisch holländische Souvenirs als Erinnerung an diesen Tagesausflug verkauft.

Mehr Infos und Bilder s. rechts unter "Details"/ Fotos".
 

Individualreise
15.06.2019
1 Tag

Übersicht

Details

Fotos (0)

Info-Ausdruck